Länderinfo für Uruguay

Lage
  Uruguay ist ein kleiner Staat an der Ostküste Südamerikas - er grenzt im Norden und Nordosten an Brasilien, im Osten an den Atlantischen Ozean, im Süden an den Atlantik und das Mündungsgebiet des Rio de la Plata und im Westen an Argentinien, wobei der Rio Uruguay die Grenze bildet.
Länderinformationen
Einwohner
  Ca. 3,2 Millionen, hiervon etwa 90% in den Städten
Währung
  Uruguayischer Peso (urug$) ( urug$ = 100 Centésimos)
Sprache
  Spanisch, in den Grenzgebieten zu Brasilien Fronterizo, eine Abart des brasilianischen Portugiesisch
Zeitverschiebung
  MEZ – 4 Stunden, während der europäischen Sommerzeit – 5 Stunden
Stromspannung
  220 Volt Wechselstrom, Adapter notwendig
Feiertage
  1. und 6. Januar, Karnevalswoche, Karwoche, 19. April, 1. Und 18. Mai, 19. Juni, 18. Juli, 25. August, 12. Oktober, 2. November, 25. Dezember
Öffnungszeiten
  Geschäfte: Mo bis Fr 9 oder 10 Uhr bis 18 oder 19 Uhr, Sa 9-12.30 Uhr, Banken: Mo bis Fr 13-17 Uhr
Klima
  Die Jahreszeiten sind den europäischen entgegengesetzt. Uruguay liegt in der gemäßigten Zone, es hat wechselhaftes, gemäßigt warmes Klima. Die Regenfälle sind während der Wintermonate etwas häufiger. Im Sommer – Dezember bis März-  steigen die Temperaturen bis teilweise über 30 °C, im Winter – Mai bis September – liegt die Durchschnittstemperatur bei 10 °C.
Beste Reisezeiten
  November bis April
Kleidung
  Im Sommer empfiehlt sich leichte Kleidung, im Winter Übergangskleidung und ein warmer Mantel. Wollsachen sowie einen Regenmantel sollten Sie über das ganze Jahr lang mitnehmen; gute Restaurants und Hotels achten auf Jacke und Krawatte.
Politik & Wirtschaft
  1890 wurde zum ersten Mal versucht, die Demokratie einzuführen. Eine Militärdiktatur dauerte von 1973 bis 1984, an deren Ende das ehemals wohlhabende Uruguay ein ruinierter Staat mit veralteten Produktionsmethoden in der Landwirtschaft wie in der Industrie war. Heute ist Uruguay eine präsidiale Republik mit demokratischem Aufbau und dem festen Willen seine weitreichenden wirtschaftlichen Probleme zu lösen.
Städte/Regionen von touristischer Bedeutung
 
Montevideo
Hauptstadt am Rio de la Plata
Punta del Este
mondäner Badeort an der Atlantikküste
Colonia del Sacramento
Altstadt mit sehr schönen Kolonialbauten
Rio Uruguay
13 sorgfältig restaurierte Festungen am Ostufer
Rio de la Plata
saubere und feinsandige Buchten und Strände
Flora & Fauna
  In den Niederungen des nordwestlichen Landesteiles findet man an den Flüssen noch schmale Feuchtwaldreviere, das meiste Land ist für die Viehweide nutzbar gemacht worden.
Vor allem im Norden des Landes trifft man auf Jaguare und Pumas, außerdem gibt es Füchse, Rotwild und auch Gürteltiere. Den Nandu, einen straußenähnlichen Vogel, findet man eher nur noch selten.
Kulinarisches
  Die kulinarischen Vorlieben der Uruguayaner sind denen der Argentinier sehr ähnlich – beiderseits überwiegt beim Tafeln pure Fleischeslust: das Asado, Rind vom Holzkohlengrill, wird vielerorts in hervorragender Qualität serviert. Das übliche Kleingericht ist chivito, ein Sandwich mit Steak, Käse, Salat, Tomaten und Speck. Außerdem stehen italienische Pasta und frische Meeresfrüchte hoch im Kurs. In Uruguay trinkt man gerne Bier, das nationale schmeckt auch sehr gut. Ein Mate, Tee gewonnen aus den Blättern des Matestrauches, ist auch hier wie in Argentinien, der ständige Begleiter der Einwohner.
Souvenirs
  Es gibt Lederwaren aus Rind-, Kalb- oder Schafleder, z.B. findet man Zaumzeug, dekorative Sättel oder Messer in einer Lederscheide. Viele Frauen im Land beherrschen die Kunst des Webens - sie stellen Pullover, Kleider, Decken und Bezugsstoffe her, die man in den Verkaufsgeschäften „Manos del Uruguay“ preiswert erstehen kann.